Das gute Leben

Das gute Leben - aber welches? Teil 6: Von der Vision zur Realpolitik

Im sechsten und abschließenden Teil der Artikelserie werden die bisher dargestellten Leistungen des Sumak Kawsay, aber auch einige Probleme bei der Umsetzung der Verfassung dargestellt. Zum Schluss wird das ethische Paradigma und die alternative Konzeption des Lebens, das das Sumak Kawsay anbietet, noch einmal betont.

Das gute Leben - aber welches? Teil 5: Plurinationalität und Interkulturalität

In Teil fünf der Artikelserie werden die Konzepte der Plurinationalität und Interkulturalität als politisches und soziales Projekt in Ecuador dargestellt, das die Konstruktion einer Gesellschaft unter den Bedingungen der Gleichwertigkeit und Gerechtigkeit zum Ziel hat. Im Gegensatz dazu wird das Konzept der menschlichen Entwicklung insofern kritisiert, als Inklusion und soziale Kohäsion zwar vordergründig dem persönlichen Empowerment dienen solle...

Das gute Leben - aber welches? Teil 4: Eine andere Wirtschaft

In Teil vier der Artikelserie wird die Kritik an Wachstum und Entwicklung dargestellt. Für Amartya Sen ist Entwicklung die Erweiterung von Freiheiten, basierend auf Wachstum und Fortschritt. Im Sumak Kawsay bedeutet ein Leben in Fülle nicht ein immer besseres Leben, sondern ein Leben in Genügsamkeit nach den Prinzipien der Solidarität, Komplementarität und Reziprozität.

Das gute Leben - aber welches? Teil 3: Mensch und Natur

Im dritten Teil der Artikelserie geht die Autorin auf die Behandlung der Natur in der Verfassung Ecuadors ein. Zwar hat auch im Fähigkeitenansatz die Natur einen besonderen Stellenwert, aber das Sumak Kawsay geht weit darüber hinaus. Als erstes und einziges Land weltweit erkennt Ecuador die Natur als Rechtssubjekt an. Diese Neuerung hat entscheidende Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft Ecuadors.

Das gute Leben - aber welches? Teil 2: Das Konzept "Sumak Kawsay"

Der zweite Teil der Artikelserie stellt das Konzept Sumak Kawsay (Leben in Fülle) aus Ecuador vor. Es werden die verschiedenen Erweiterungen und Änderungen der indigenen Kosmovision im Zuge der Erarbeitung der Verfassung skizziert.

Das gute Leben - aber welches? Teil 1: Alternativen zum Konzept der Entwicklung

Die vorliegende Artikelserie basiert auf der Master-Thesis von Elisabeth Schmid Die Frage nach dem guten Leben. Ein kritischer Vergleich des Fähigkeitenansatzes von Amartya Sen mit dem verfassungsrechtlichen Leitprinzip des Sumak Kawsay in Ecuador, eingereicht bei der Donau-Universität Krems, Fachbereich Interkulturelle Studien. Der erste Teil gibt einen Überblick über das Thema und seine Implikationen im Entwicklungsdiskurs.
Seite: 1
1 - 6/6