Stefanie Beßler

Nachhaltige Entwicklungsziele, Klimapakete und Co: Möglichkeiten, Grenzen und Alternativen. (I)

article_1893_dsc07237_cut_120.jpg Zwischen Polanyis „Großer Transformation“ und den Sustainable Development Goals (SDGs) bewegten sich die Inhalte des Workshops im Rahmen des “Gutes Leben für Alle”- Kongresses am 10. und 11. Februar 2017. Wie werden die SDGs in Österreich umgesetzt und trägt dies zum Wandel bei? So die zentrale Frage am ersten Tag.

Zurück in der Krise nach Jahrzehnten „Progresismo“? – Vortrag von Alberto Acosta.

article_1876_alberto_acosta_en_2016_120.jpg Was war das gemeinsame Ziel der progressiven Regierungen Lateinamerikas? Wie haben sie es geschafft, sich zu konsolidieren? Welche Versäumnisse kann man ihnen vorwerfen? Alberto Acosta formulierte am 29. November 2016 im Neuen Institutsgebäude der Universität Wien seine Einsichten zu diesen Fragen.

Bildung inklusive! Bildung für alle als nachhaltiges Entwicklungsziel.

article_1875_4f_discussion_langthaler__120.jpg Vor dem Hintergrund der Ergebnisse des jährlichen Bildungsberichts der UNESCO, wurde am 30. November 2016 im Zentrum für Translationswissenschaften diskutiert, welchen Ansprüchen inklusive Bildung gerecht werden sollte und wie dies im nachhaltigen Entwicklungsziel Nr. 4 der UNO aufgegriffen wird.

Alternativen für eine rohstoffbasierte Entwicklung? – Workshop mit Eduardo Gudynas.

article_1871_dsc07138_cut_120.jpg Diese Frage war der Fokus des Workshops am 10. Oktober 2016 im C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, zu dem Eduardo Gudynas aus Uruguay eingeladen war um in einem kleinen, dialogischen Rahmen mit Interessierten über Probleme und Alternativen der Ressourcenausbeutung zu diskutierten. 

Das Ende einer progressiven Ära in Lateinamerika? – Konferenz mit Eduardo Gudynas.

Warum befindet sich ein Großteil der progressiven Regierungen in Lateinamerika in einer politischen Krise? Und welche Rolle spielen die sozialen Errungenschaften, die mit Hilfe der Rohstoffrenten erzielt wurden? Darüber wurde am 11. Oktober 2016 mit Eduardo Gudynas aus Uruguay diskutiert.

Beim Reden kommen die Leut z‘amm.

article_1845_langer_tag_der_flucht_ges_2_120.jpg Im Rahmen des „Langen Tags der Flucht“ am 30. September 2016 lud die BIWI-SOLIdee ins Institut für Bildungswissenschaft ein. Bei ungezwungener Atmosphäre wurden Geschichten zum Thema Flucht erzählt und Initiativen zu Migration und Bildung vorgestellt.
Seite: 1
1 - 6/6